Startseite>>Kultur>>Zeittafel Pölfing-Brunn

Pölfing-Brunn im Zeitraffer

Wichtige historische Ereignisse

  • 1322: erste urkundliche Nennung von "Prunn", "Jaegernich" und "Polvanch"
  • 1532: Türkeneinfall unter Suleimann
  • 1680: Pest
  • 1730: Pest
  • 1787: insgesamt 78 Häuser und 412 Einwohner
               Vergleich zu heute: 470 Häuser und ca. 1800 Einwohner
  • 1790: erste Kohlenschürfung in Schönegg durch Ferd. Thomoser
  • 1800: Verleihung von Grubenmaßen an Ernst von Purgay
  • 1807:Kohlenschürfe in Schönegg durch Georg Tastner
  • 1816:Übernahme der Schönegger Gruben durch Gräfin Caroline d'Avernas
  • 1818: Kauf der Schönegger Gruben durch die Grazer Zuckerraffinerie
  • 1836: Laibacher Spinnfabrik schürft in Jagernigg und Schönegg
  • 1852:erste Planungen für die Sulmtalbahn
  • 1855: Gründung der "kk. priv. Graz-Köflacher Eisenbahn- u. Bergbau- Gesellschaft" (GKB)
  • 1858: Aufschluss der Brunner Gruben durch Leopold Hirsch

                        Verleihung von Grubenmaßen in Jagernigg an Anton Brauchart und Josef Sterger

  • 1859: Kauf der Brunner Gruben durch Wenzel Radimsky und Josef Radimsky
               Gründung der Bruderlade
  • 1860 bis 1872: Abteufen des Dreier- oder Barbaraschachtes, des Wenzelschachtes, des Peterschachtes und des                Hauptschachtes in Pölfing-Brunn
  • 1871:
    • Kauf der Schönegger und Jagernigger Gruben
    • Gründung einer Kohlen- und Handelsgesellschaft (WKHG) durch W. Radimsky
    • Bau des Direktionsgebäudes für die WKHG ("Steinervilla")
  • 1871 bis 1873: Bau der Arbeitersiedlung "Colonie"
  • 1872 bis 1873: Eisenbahnbau von Lieboch bis Wies durch die GKB
  • 1876: Bau der Werksschule "Brunn-Schönegg" durch W. Radimsky
  • 1885: Kauf der Radimsky-Gesellschaft durch die GKB
  • 1889: Streik von 600 Brunner Bergleuten
  • 1897: Einsturz des Hauptschachtes und allmähliche Schließung der Brunner Gruben
  • 1905: Bau einer Drahtseilbahn vom Charlotte-Maria-Schacht in Hörmsdorf nach Pölfing-Brunn
  • 1907: Eröffnung der Eisenbahn Leibnitz - Pölfing-Brunn
  • 1918 bis 1929: Kohleabbau durch kleinere Gruben wie "Steirische", Bleckmann und Schelch in Brunn, Schönegg und Jagernigg
  • 1924: Schleifung des Pölfing-Brunner Hauptschachtes
  • 1925: Abteufung des Bergla-Schachtes
  • 1925 bis 1933: schwere wirtschaftliche Notlagen durch Arbeitslose und Ausgesteuerte
  • 1932: Werk Jagernigg durch die GKB aufgeschlosse
  • 1933: Bau der Jagernigger Seilbahn
  • 1941 bis 1943: Ausbau der Bergla - Werksanlagen
  • 1950: Überstellung der Jagernigger Belegschaft nach Pölfing-Bergla
  • 1957: Verkauf der Kolonie-Wohnungen
  • 1958 bis 1961: Bau der Pfarrkirche
  • 1961: Entlassung von 100 Bergarbeitern vom Werk Habisch 
  • 1967:
    •Schließung des Bergwerkes Habisch
    •Sulmtalbahn wird eingestellt
  • 1975: Schließung des Werkes Pölfing-Bergla
  • 1977: Pölfing-Brunn wird eigene Pfarre
  • 1982: Gründung des Kulturvereines Pölfing-Brunn
  • 1984: Ortserneuerungskonzept
  • 1986: Pölfing-Brunn wird zum Markt erhoben
  • 1988: Eröffnung des Bergbau-Schaustollens
  • 1994: Bau des Amtshauses und Gestaltung des Marktplatzes
  • 1996: Errichtung eines bergmännischen Marktbrunnens
  • 1997: Bau eines Musikheimes
  • 2000:
    • Neuer Turnsaal für die Volksschule Pölfing-Brunn
    • Spatenstich Terrassensiedlung
    • Übernahme der Betriebsführung des Kindergartens durch die Volkshilfe
    • erster "k&k-Markt" und Olympiade mit den Vereinen, Gewerbetreibenden und Selbsvermarktern
  • 2001:
    • Einrichtung eines Schülerhortes
    • Pölfing-Brunn erstmalig im Internet
    • Neueröffnung Kipferlbad
    • Schaffung von Gemeindemietwohnungen
    • Spatenstich Gewerbepark

            • Die Aktion „Kauf ein in Pölfing-Brunn“ wird ins Leben gerufen

  • 2002:
    • Sanierung des ehemaligen Frankehauses
    • Projekt "Dorf- und Gemeindeentwicklung" gemeinsam mit dem Steir. Volksbildungswerk
    • Abschluss der Grundzusammenlegung
    • Errichtung einer Wellnessanlage im Kipferlbad
    • Einführung des neuen Pfarrers Mag. Anton Neger, Pölfing-Brunn, Wies und St. Ulricht i.Gr. werden zu einem Pfarrverband

            • Eröffnung des umgebauten Volksheimes - Café/Pub "S´pargo"

  • 2003:
    • Eröffnung des neuen Wirtschaftshofes mit Altstoffsammelzentrum
    • Erweiterung der Straßenbeleuchtung
    • Sanierung und Neugestaltung der Ortsdurchfahrt
  • 2004:
    • Erstmalige Verleihung des Steir. Bädergütesiegels für das Kipferlbad
    • Erstmalige Austragung der Landesmeisterschaften im Pferdegespannfahren am Pferdehof Jagamühle
    • Eröffnung Rüsthaus und Veranstaltungsplatz
    • Projekt Schlackenhalde in Zusammenarbeit mit den Schülern der HLW Deutschlandsberg
    • Park & Ride - Parkplatz beim Bahnhof
    • Aufstufung zur Tourismusgemeinde (C-Ortsklasse)
  • 2005:
    • Einführung neuer Straßenbezeichnungen
    • Neueröffnung Wellness-Restaurant Gerti im Kipferlbad
    • Auszeichnung "kinder- und jugendfreundlichste Gemeinde"
    • Schließung des Postamtes
    • Eröffnung Gasthaus "Zur Einkehr"
    • Umbau des alten Rüsthauses zu einer Physiotherapiepraxis
    • Erstmalige Austragung der Bundesmeisterschaften am Pferdegespannfahren im Pferdehof Jagamühle
    • Verheerendes Hochwasser im August
    • Postpartner Autohaus Tschiltsch
    • Startschuss für neues SeneCura Sozialzentrum
    • Pölfing-Brunn täglich in den Nachrichten auf ProSieben Austria Teletext Seite 808
    • Spatenstich für den Bau von Trainingswohnungen beim "Pichlerbäck"
  • 2006:
    • Errichtung einer neuen Tennisanlage beim Kipferlbad
    • Aufschließung Sonnleiten, SeneCura Sozialzentrum und Fachmarktzentrum
  • 2007: Spatenstich für den Bau des SeneCura Sozialzentrum
  • 2008:

             • Eröffnung des neuen Nahversorgungszentrums

             • Eröffnung Nah & Frisch und Schlecker-Markt im neuen Nahversorgungszentrum

  • 2009

            • Jagdhauseinweihung der Jagdgesellschaft
            • Neueröffnung Kinder- und Jugendbibliothek
            • Eröffnung des neuen Biomasseheizwerkes
            • Sabine Waltl´s Bauernladen eröffnen im Nahversorgungszentrum
            • Pölfing-Brunn wird Pilotgemeinde beim Projekt KIJUFAM (Kinder- Jugend- und Familienfreundlichkeit)
´          • Auszeichnung "kinder- und jugendfreundlichste Gemeinde"

  • 2010
    • Eröffnung des SeneCura Sozialzentrums
    • 10 Jahresfeier k&k Fest (kohle&kernöl) 
    • Eröffnung der Ferienanlage Eden Resort Camping & Appartement
    • Neugründung der Firma Golob Installationen GmbH
    • 12 Wohneinheiten auf den Heizhausgründen bezugsfertig
    • Bildband „Alte Photografien“ der Marktgemeinde Pölfing-Brunn erscheint

             • Neuer Ortsplan erscheint

             • Straßengestaltung Marktplatz
             • Praxis für medizinische Fußpflege eröffnet 

  • 2011 
    • Eröffnung Sportstätte des GASV Pölfing-Brunn
    • Eröffnung des Cafe´s "Lestro" im Nahversorgungszentrum
  • 2012
    • Einführung des neuen Pfarrers Irenäus Lewandowski
    • 30 Jahre Marktmusikkapelle Pölfing-Brunn
    • Pölfing-Brunn erhält das Zertifikat "familienfreundlichegemeinde"
  • 2013
    • Auflösung des Gemeinderates und Bestellung eines Regierungskommissärs
  • 2014
    • 19.01.2014 Gemeinderatswahl mit Wiedereinführung des neuen Bürgermeisters und des Gemeinderates
    • Einführung des neuen Pfarrers Mag. Markus Lehr
  • 2015
    • Die Schulstraße im Bereich der Volksschule und des Kindergartens wurde in eine Wohnstraße umgewandelt
    • Sanierung der 1956 errichteten Wasserleitung in der Kolonie



 

 

 
Schrift
Standard  |  Groß